KONLUS

Jahresabschlussprüfungen nach HGB und IFRS

Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfung: Jahresabschlussprüfer, Jahresabschlussprüfungen

Für die Durchführung gesetzlicher und freiwilliger Jahresabschlussprüfungen von Einzel- und Konzernabschlüsse nach HGB und IFRS haben wir einen umfassenden, speziell auf die Bedürfnisse des Mandanten ausgerichteten Prüfungsansatz entwickelt. Unser Selbstverständnis zielt auf eine umfassende Betreuung des Mandanten im Rahmen der gesetzlich zulässigen Grenzen. Als Abschlussprüfer haben wir die Aufgabe, Abschlüsse dahingehend zu beurteilen, ob diese wesentliche Fehlaussagen oder falsche Angaben enthalten. Aufgrund unserer Tätigkeit leisten wir einen Beitrag zur Steigerung der Vertrauenswürdigkeit der im Abschluss enthaltenen Informationen.


Ansprechpartner bei KONLUS für Jahresabschlussprüfung: 


Tätigkeitsfelder:

Wir unterstützen Sie dabei, die gesetzlichen und gesellschaftsrechtlichen Vorgaben zu erfüllen und die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage verständlich zu machen. Hierzu bedienen wir uns eines auf die Anforderungen des Mandanten abgestimmten Prüfungsansatzes. 

  • Prüfungsansatz

Unser Prüfungsansatz ist risikoorientiert. Grundlage sind die mandanten- und branchenspezifischen Anforderungen anhand derer unsere Tätigkeit individuell auf den Mandanten zugeschnitten wird. Dabei stehen wir dem Mandanten jederzeit als kompetenter Ansprechpartner auch in komplexen Fragestellungen zur Verfügung.

  • Prüfungsplanung

Im Rahmen unseres Prüfungsansatzes planen wir ausgehend von den Kenntnissen der Geschäftstätigkeit und der vorläufigen Risikoeinschätzung die Vorgehensweise bei der Abschlussprüfung als Grundlage für die Festlegung der Prüfungsstrategie und den zeitlichen Ablauf der Prüfung. Dabei ist der intensive Dialog mit dem Mandanten Grundvoraussetzung für die effiziente Gestaltung der Prüfungshandlungen. Die Auswahl der Mitarbeiter erfolgt auf Grundlage der mandantenspezifischen Anforderungen. Darüber hinaus greifen wir auf Spezialisten unseres internationalen Netzwerkes zurück.

  • Kontrollbasierte Prüfungshandlungen

Im Rahmen der Planung werden diejenigen Prüfungsgebiete identifiziert, bei denen die Beurteilung der Funktionsfähigkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems das Maß an aussagebezogenen Prüfungshandlungen reduzieren kann. Dabei beurteilen wir den Aufbau, die Implementierung sowie die Funktionsfähigkeit der ausgewählten rechnungslegungsbezogenen Kontrollmaßnahmen und greifen auf unsere Spezialisten bei der Beurteilung des IT-Umfeldes zurück. Aufgrund kurzer Kommunikationswege werden identifizierte Verbesserungspotentiale zeitnah dem Mandanten kommuniziert und diskutiert.

  • Aussagebezogene Prüfungshandlungen

Sofern durch kontrollbasierte Prüfungshandlungen keine hinreichende Prüfungssicherheit erlangt werden kann, stützen wir uns auf Einzelfallprüfungshandlungen. Dabei binden wir unsere Mandanten in die Ergebnisse unserer Prüfung ein, damit frühzeitig auf wesentliche Auswirkungen auf Jahresabschluss und Lagebericht reagiert werden kann.

  • Qualität

Unser Anspruch ist es, unsere Leistungen ständig zu verbessern und an den mandantenspezifischen Anforderungen auszurichten. Dabei spielt Kreativität im Umgang mit dem Mandanten eine entscheidende Rolle. Dieses Ziel erreichen wir durch ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein und Maßnahmen der Qualitätssicherung vor, während und nach der Abschlussprüfung.

  • Prüfung des IT-Umfeldes

Vor dem Hintergrund von rasanten Änderungen der letzen Jahre im Bereich der Informationstechnologie (IT) haben sich die Anforderungen an ein funktionsfähiges Rechnungswesen stark verändert. IT ist aus dem Rechnungswesen nicht mehr weg zu denken. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit des Rechnungswesens. Sie ist darüber hinaus zu einem Steuerungs- und Überwachungsinstrument für Unternehmen geworden. Dabei dürfen die durch den Einsatz von IT-Infrastrukturen und deren Anwendung entstehenden Risiken nicht vernachlässigt werden.

Unsere Tochtergesellschaft IT AUDIT konzentriert sich als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft schwerpunktmäßig auf die risiko- und prozessorientierte Analyse und Konzeption sowie die Überwachung von manuellen und IT-gestützten Kontrollen (IT Controls) innerhalb von Geschäftsprozessen und IT-Systemen. Im Rahmen der Abschlussprüfung nutzen wir dieses Know-How, um die Funktionsfähigkeit des IT-Umfeldes zu prüfen und Verbesserungspotentiale aufzudecken.

  • Berichterstattung

Unsere Berichterstattung wird auf die Erfordernisse des Mandanten zugeschnitten. Über das geforderte Mindestmaß hinaus haben wir den Anspruch, für den Mandanten wesentliche Sachverhalte analytisch zu durchdringen und im Prüfungsbericht zu kommentieren. Darüber hinaus berichten wir vor dem Aufsichtsgremium über wesentliche bei der Prüfung gewonnene Erkenntnisse und fassen wesentliche bei der Prüfung festgestellte Sachverhalte in einem Managementletter zusammen. Damit verweisen wir beispielsweise auf risikobehaftete Systeme und Abläufe und zeigen Verbesserungspotentiale bei der rechtlichen und steuerlichen Gestaltung auf und weisen auf Schwachstellen bei Rechnungslegungs- und Berichterstattungserfordernissen hin.

Unser Prüfungsansatz hat das Ziel, einen Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg zu leisten und sich nicht auf die Prüfung einzelner Bilanzposten zu beschränken.


Wir erbringen unsere Leistungen als Wirtschaftprüfer und Steuerberater überwiegend für Mandanten im Raum Bergisch Gladbach, Köln, Leverkusen, Gummersbach, Bonn, Düsseldorf, Remscheid, Solingen, Wuppertal und in benachbarten Regionen, sind aber auch bundesweit tätig. In Berlin werden wir über unsere Zweigniederlassung in Berlin tätig.